Richtig desinfizieren

Im Vergleich zu anderen Ländern steht Deutschland mit seinem dualen Gesundheitssystem (Gesetzliche und Private Krankenversicherung) als eines der besten in Europa da. Das heißt nicht, dass es nicht permanent vor Herausforderungen steht, nicht nur aktuell während der andauernden Pandemie. Wir alle sind angehalten, im, Rahmen der solidarisch abgesicherten Gesundheitsversorgung vernünftig zu entscheiden. Gerade was Hygiene angeht. Die Infektiosität von SARS-CoV-2 bleibt auf Oberflächen auch bei höheren Außentemperaturen über längere Zeit bestehen. Dies zeigen im Journal of Infection (2020; DOI: 10.1016/j.jinf.2020.05.074) veröffentlichte Laborexperimente. Derzeit gehen Wissenschaftler davon aus, dass das Virus hauptsächlich über Aerosole und Tröpfchen übertragen wird. Eine Kontamination von Oberflächen oder Gegenständen ist jedoch nicht auszuschließen. Das bedeutet nicht, dass eine Desinfektion routinemäßig in privaten und öffentlichen Bereichen empfohlen wird. Ausgenommen sind hier die Standards, die in klinischen Einrichtungen wie Krankenhäusern eingehalten werden müssen. Gleichwohl ist es sinnvoll dort zu desinfizieren, wo sich Risikopatienten oder COVID-Erkrankte aufhalten.

Wie desinfiziert man richtig
5 Tipps zur effizienten Desinfektion

  • Die Angaben des Herstellers sind verbindlich. Dort finden sich Angaben zur Methode und dazu, wie lange es dauert, bis Mikroorganismen abgetötet sind.
  • In der Regel erreicht man mit einer Sprüh- oder Wisch-Desinfektion selbst schwer zugängliche oder kleinere Flächen. Dabei empfiehlt das RKI, die Sprühdesinfektion nur dann einzusetzen, wenn etwas nicht durch eine Wischdesinfektion erreicht werden kann. Durch das Wischen werden Areale vollständig mit dem Desinfektionsmittel benetzt, bei der Sprühdesinfektion kann es mitunter vorkommen, dass nicht alles erreicht wird.
  • Müssen Oberflächen desinfiziert werden, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, sind besonders alkoholfreie Mittel auf mineralischer Basis ideal*.  
  • Sind Flächen oder Gegenstände stark verschmutzt, müssen sie vor der gezielten Desinfektion gereinigt werden.
  • Es ist wichtig, saubere Utensilien zu nutzen, z.B. Tücher für Flächen und Gegenstände oder Mopps für Böden. Nach der Anwendung müssen sie desinfiziert und getrocknet werden, um eine Vermehrung der Erreger auszuschließen. Sollte das nicht möglich sein, kann man auf Einmaltücher zurückgreifen.


*DENAPUR ist ein Desinfektionmittel ohne Alkohol auf mineralischer Basis. Lernen Sie DENAPUR kennen.