Luftdesinfektion

Luftreiniger zur Reduzierung von infektiösen Aerosolen

Krankheitserreger können als Bestandteil winziger Tröpfchen über die Luft übertragen werden. Infektiöse Aerosolpartikel verbleiben dabei Stunden bis Tage in Innenräumen. Raumlufttechnische Anlagen reduzieren die Aerosol-Konzentration in der Raumluft signifikant und senken das Ansteckungsrisiko, zu diesem Ergebnis kamen Forscher der Universität der Bundeswehr München im August 2020. Auch herkömmliche Luftreiniger filtern in begrenztem Maße Erreger aus der Raumluft, so die Studie. Wir empfehlen den Einsatz der Luftreiniger von Stadler Form und Emmi in Kombination mit DENAPUR, um eine Infektionsgefahr zu verringern.

Wir beraten Sie gerne persönlich: 06432-9 78 84 90

Luftdesinfektions-Paket Emmi Air
TOP
-12%


UVP 192,88 EUR
Nur 169,00 EUR
inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 3 (von insgesamt 3)
Schützen Luftreiniger vor Aerosolen in Innenräumen?

Neben der Schmierinfektion spielen Tröpfchen und Aerosol-Partikel eine große Rolle bei der Übertragung von Sars-CoV-2, davon zeigen sich Forscher überzeugt. Aerosole können Stunden bis Tage in Räumen verbleiben und ohne Wind überall ausbreiten. Eine Konzentration etwaiger vorhandener Viren und anderer Erreger steigt. Eine Empfehlung des Umweltbundesamts: alle 20 Minuten für fünf Minuten den Raum mit Durchzug durchlüften.
Im Herbst und im Winter klappt der Durchzug besonders gut wegen des hohen Temperaturunterschieds, doch im Rauminneren wird es sehr kalt. In Schulen und Büros, aber auch im privaten Umfeld würde das bedeuten, man müsste sich drinnen wie draußen sehr warm einpacken. 
Eine zusätzliche Maßnahme ist der Einsatz eines (mobilen) Raumluftreinigers, der kleinste Partikel aus der Luft filtern kann. Das hat eine Forschergruppe der Bundeswehruniversität München herausgefunden. Hierbei ist jedoch darauf zu achten, dass die Reinigungsleistung zur Raumgröße und Personenzahl passt. Zudem kann nicht jeder Luftreiniger Viren und Aerosolpartikel aus der Luft eliminieren. Achten Sie auf HEPA-Filter der Klasse H13 oder H14. Geräte, die mit Ozon arbeiten, sind nicht geeignet. Sie können die Raumluft zusätzlich mit gesundheitsschädlichen Stoffen belasten.

Entdecken Sie unsere Luftwäscher von Stadler Form, die in Kombination mit DENAPUR, dem biologischen Desinfektionsmittel befüllt, ein starkes Duo gegen schädliche Erreger bilden.


 Viren und Bakterien geraten über kleinste Tröpfchen in die Luft. Von dort wiederum dringen sie über Schleimhäute der Atemwege oder der Augen in den Körper. Regelmäßiges Lüften reduziert die Konzentration von Erregern zwar, doch zugleich lässt man andere Schadstoffe, Allergene und Schmutzpartikel in die Räume. Um das Infektionsrisiko zu vermindern, sind Luftreiniger (Luftwäscher) ideale Mitbewohner. Durch ein Filtersystem werden Partikel und Pollen aus der Luft entfernt. Eine Wohltat für alle Allergiegeplagten. In Verbindung mit einem wirksamen Desinfektionsmittel auf Basis natürlicher Ressourcen werden dazu Erreger eliminiert.  
Selbstverständlich lassen sich auch unangenehme Gerüche mit Luftwäschern eliminieren. Gute Geräte filtern innerhalb von 20 bis 30 Minuten bereits 66 % aller Partikel und Pollen aus der Luft, Gerüche reduzieren sie in der Regel innerhalb einer Stunde bis zu 100 %.