Hygrometer von Stadler Form: präzise Feuchtigkeitsmesser

Ideal ist eine relative Feuchtigkeit von 40 bis 60 % im Raum. Mit einem Hygrometer (Feuchtigkeitsmessgerät) können Sie die relative Feuchtigkeit im Raum ganz einfach im Blick behalten und anpassen. Übrigens: Die schmucken Selinas zeigen auch die Temperatur an.

Der große Vorteil unserer elektronischen Feuchtigkeitsmesser ist, dass sie schnell auf Veränderungen der Luftfeuchtigkeit und der Temperatur reagieren. So lassen sich Schwankungen im Haus schnell feststellen und jedes Zimmer für sich auf Luftfeuchtigkeit kontrollieren. Ist die Luft zu trocknen, helfen unsere Luftbefeuchter. Ist sie zu feucht, empfehlen wir Luftentfeuchter einzusetzen, um Schimmelbildung etc. entgegenzuwirken.


1 bis 1 (von insgesamt 1)

Räume, die besonders anfällig sind, überschüssige Feuchtigkeit zu entwickeln:

  • Waschküche bzw. Räume, in denen Wäsche getrocknet wird. Durch die offen aufgehängte Wäsche, wie auch durch den Trockner, wird Feuchtigkeit an die Raumluft abgegeben.
  • Badezimmer: hier kann in den Fugen der Duschwanne Schimmel entstehen.
  • Küchen: beim Kochen entsteht eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Auch der austretende Wasserdampf einer zu früh geöffnete Spülmaschine kondesiert schnell an Wänden und Möbeln. 
  • Keller: der Bereich ist meist von kühler Erde umschlossen, durch feine Risse kann Feuchtigkeit dringen. Tipp: nur lüften, wenn es draußen kühler ist als im Keller.