Luftwäscher von Stadler Form reinigen und filtern die Raumluft

Entdecken Sie die Kombination zweier Technologien: Luftbefeuchter plus Luftreiniger. Luftwäscher reinigen und filtern die Raumluft. Lassen Sie die smarten leistungsstarken 2 in 1-Geräte in ihr Herz und Haus. Erprobt im Einsatz gegen schlechte Gerüche und Verschmutzungen.

Wie arbeiten Luftwäscher? Luft wird angesogen und über Scheiben (Scheibenpaket), die sich im Wasser drehen, geführt. Schädliche Partikel und Gase werden im Wasser ausgewaschen. Außerdem erhöhen Luftwäscher die Luftfeuchtigkeit in zu trockenen Räumen. Während Verschmutzungen aus den Scheiben gewaschen wird, nehmen die Scheiben frisches Wasser auf. Die mit Feuchtigkeit angereicherte, gereinigte Luft wird in den Raum abgegeben.

1 bis 1 (von insgesamt 1)
Schützen Luftreinigungsgeräte vor Aerosolen in Innenräumen?

Neben der Schmierinfektion spielen infektiöse Tröpfchen und Aerosol-Partikel eine große Rolle bei der Übertragung von Sars-CoV-2, davon zeigen sich Forscher überzeugt. Aerosole können Stunden bis Tage in Räumen verbleiben und sich ausbreiten. Eine Konzentration etwaiger vorhandener Viren und anderer Erreger steigt. Die Erreger dringen über Schleimhäute der Atemwege oder der Augen in den Körper und können eine Ansteckung auslösen.
Das Umweltbundesamt empfiehlt alle 20 Minuten für fünf Minuten den Raum mit Durchzug zu lüften. Regelmäßiges Lüften reduziert die Konzentration von Erregern, doch zugleich lässt gelangen Schadstoffe von draußen in die Räume. Außerdem wird es im Rauminneren sehr kalt, so dass ein ständiges Hochheizen nötig ist.

Eine zusätzliche Maßnahme ist der Einsatz eines (mobilen) Raumluftreinigers, der kleinste Partikel aus der Luft filtern kann. Das hat eine Forschergruppe der Bundeswehruniversität München herausgefunden.Hier kommen Luftwäscher (reinigen und befeuchten die Luft) infrage. Reinigungsleistung muss zur Raumgröße und Personenzahl passen.